TV Riesel 1912 e.V.

www.tvriesel.de

Seniorengruppe

2012: SeniorenturngruppeWer rastet – der rostet.

Seit dem 09.02.1992 ist die heutige Senioren-Gymnastikgruppe offiziell im Protokoll des TV Riesel zum ersten Mal als „Montagsgruppe III“ erwähnt. Diese Gruppe hat aber bereits Anfang der 80er Jahre als Frauengymnastikgruppe für ältere Frauen existiert. Frau Cäcilie Rustemeyer hat diese Gruppe ins Leben gerufen. Frau Waltraud Fischer war damals schon Übungsleiterin. 25 Frauen gehörten zu dieser Gruppe und nahmen regelmäßig montags an den Übungsstunden teil. 1994 übergab Frau Rustemeyer nach etwa 10 Jahren das Amt der Gruppensprecherin an Frau Mechthild Bobbert. Frau Bobbert war 15 Jahre Sprecherin, und seit 2009 hat Frau Margret Dohmann dieses Amt inne.

Durch Krankheit und Tod verringerte sich die Zahl der Teilnehmerinnen. Die verbleibenden Frauen wollten aber die Gruppe nicht aufgeben. Da entstand die Idee, die Ehemänner einzuladen. Seit 2002 nahmen nun auch Männer an den Gymnastikabenden teil. In der Regel kommen jeden Montag sechzehn Teilnehmer/Innen zu den Übungsstunden.

Eine Übungsstunde ist wie folgt aufgebaut:

  1. Aufwärmphase
  2. Übungen zu Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit – mit und ohne kleine Geräte
  3. kurze Entspannungsphase
  4. Bewegung und Musik in der Einheit eines Tanzes

Die Übungsstunden werden abwechslungsreich gestaltet durch Funktionsgymnastik, Gymnastik- und Spielformen mit kleinen Geräten.

„O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.“ Augustinus

Neben dem Bereich der Spiele bietet Tanz eine gute Möglichkeit, Koordination zu trainieren. Beim Lernen von Tanzformen und deren regelmäßige Ausübung wird neben der Beherrschung des Körpers auch der Geist angesprochen, Aufmerksamkeit und Gedächtnis gehören dazu, wenn ein Tanz gelingen soll. Tanzen ist ein ausgezeichnetes Mittel, um ältere Menschen zu aktivieren und ihre Eigenkräfte zu beleben. Tanzen macht der Gruppe viel Freude und fördert die Gemeinschaft.

Seniorenturnen-Ausflug1Im Programm der Gruppe stehen auch Wanderungen und – wenn es geht – einmal im Jahr eine siebentägige Fahrt. Alfred Fischer organisiert diese Wander- und Kulturfahrten. Bisher war die Gruppe im Vogtland, in der Lüneburger Heide, im Berchtesgadener Land  und in Brandenburg. Während der Sommerpause finden Wanderungen oder andere spontane Treffen statt.

„Wer alt werden will, muss beizeiten damit anfangen.“
(Spanisches Sprichwort)

 Bewegung und Gymnastik bergen Chance und Herausforderung zur Entfaltung von mehr Lebensqualität im Alter.

Dabei geht es nicht um ein Streben nach Steigerung von Leistungen und Rekorden. Es geht vielmehr um körperliche, geistige und seelische Fitness durch spielerische Bewegung. Die Freude an Bewegung bei Gymnastik, Spiel und Tanz war und ist immer neben der Gesundheit ein starkes Motiv für die Gruppe. Es macht einfach Spaß und fördert die sozialen Kontakte.

Berichte dieser Abteilung als PDF-Dateien:

Senioren-Gymnastik-Gruppe: Ausflug 2012 in die Nord-Eifel

Clef two-factor authentication